Betfair Gebühren

Einleitung

Es können zwei Arten von Gebühren anfallen. Die im Abschnitt „Allgemeine Gebühren“ beschriebenen Gebühren beziehen sich auf Ihr Betfair Konto und sind daher für alle Kunden relevant. Darüber hinaus fallen manche Gebühren nur unter bestimmten Bedingungen für Kunden an der Betfair Wettbörse an. Weitere Details zu allen aufgelisteten Gebühren finden Sie in den entsprechenden Abschnitten unten.

Allgemeine Gebühren

Informationen über Gebühren, die sich auf das Ein- oder Auszahlen von Guthaben zu und von Betfair beziehen, finden Sie auf den Ein- und Auszahlungsseiten im Bereich „Mein Konto“ auf unserer Startseite. In manchen Situationen können jedoch zusätzliche Gebühren anfallen. Diese Gebühren werden in Abschnitt 6 beschrieben.

Kunden, die sich für 13 aufeinanderfolgende Monate nicht in ihr Betfair Konto eingeloggt haben und über Guthaben verfügen, wird eine Gebühr für inaktive Konten auferlegt. Details zu Gebühren für inaktive Konten finden Sie in Abschnitt 8.

Nur an der Betfair Wettbörse anfallende Gebühren

Den meisten Betfair Kunden wird nur dann eine Provision berechnet, wenn sie Nettogewinne in einem Markt erzielen. Einzelheiten dazu erfahren Sie in Abschnitt 1 unten.

Zusätzliche Gebühren werden erhoben, um eine unverhältnismäßige Nutzung der von Betfair angebotenen Dienste zu unterbinden. So können wir Kunden, die mehr als 1000 Wetten pro Stunde platzieren, eine Transaktionsgebühr berechnen. Diese ist abhängig von der tatsächlichen Anzahl der Wetten und der Summe, die bereits an Provision gezahlt wurde. Einzelheiten werden in Abschnitt 4 ausgeführt. Zusätzlich können für Kunden, die mehr als 20 Datenanfragen in einer Sekunde stellen, Gebühren für Datenanfragen berechnet werden. Diese hängen von der Anzahl und Art der Datenanfragen sowie davon ab, ob aus diesen angenommene Wetten resultieren oder ob sie nur der Information dienen. Gebühren für Datenanfragen werden in Abschnitt 5 behandelt.

Für eine sehr geringe Anzahl von Kunden, die langfristig sehr wenig Provision im Vergleich zu ihren Gewinnen generieren, fallen Premium-Gebühren an. Kunden, die von diesen Gebühren betroffen sind, werden im Voraus benachrichtigt. Weitere Informationen zu Premium-Gebühren finden Sie in Abschnitt 7.

Eine Umsatzgebühr wird bei einigen wenigen unserer Kunden erhoben, die über die Wettbörse auf bestimmten australischen Rennmärkten bestimmte Wetten abschließen. Weitere Informationen zur Umsatzgebühr finden Sie in Abschnitt 9.

  1. Provision, Marktbasissatz, Rabattsatz, Betfair Punkte, Betfair Punktekonto und Betfair Ferien

    Dieser Abschnitt bezieht sich nur auf die Betfair Wettbörse.

    Betfair berechnet Ihnen eine Provision auf Ihre Nettogewinne in einem Markt. Wenn Sie in einem Markt einen Nettoverlust erleiden, fällt für Sie keine Provision an.

    Die Provision wird berechnet, indem Ihre Nettogewinne mit Ihrem Marktbasissatz multipliziert werden. Darauf basierend wird ein Rabatt angerechnet. Je mehr Sie bei uns wetten, desto mehr Rabatt erhalten Sie auf den Marktbasissatz.

    Welche Basisrate auf Sie zutrifft, erfahren Sie in den E-Mails und Webnachrichten von Betfair zu aktuellen Gebühren. Sie können auch hier klicken, um den Abschnitt zur Basisrate in unseren Tipps & Hilfe-Seiten anzuzeigen.

    Beachten Sie bitte, dass auf der Registerkarte „Regeln“, die bei der „Classic“ oder der „alten“ Version von Betfair auf jedem Markt angezeigt wird, der Marktbasissatz fälschlicherweise mit 5% angegeben wird. Ignorieren Sie deswegen bitte den Marktbasissatz bei der „Classic“ oder „alten“ Version von Betfair.

    Die Höhe des Rabatts oder auch Ihr Rabattsatz werden durch die Anzahl der Betfair Punkte bestimmt, die Sie auf Ihrem Konto gesammelt haben. Betfair Punkte verdienen Sie entsprechend Ihrer Wettaktivität - je mehr Wetten Sie abschließen, desto mehr Punkte sammeln Sie und desto mehr Rabatt räumen wir Ihnen ein. Beachten Sie bitte, dass Ihr Rabattsatz maximal 30% betragen kann, es sei denn, Sie haben Betfairs Alters- und Adressverifikation durchlaufen.

    Wann immer Sie in einem unserer Märkte wetten, verdienen Sie Betfair Punkte. Sie erhalten 1 Punkte für 10 Cent gezahlter Provision (wenn Sie Nettogewinne verzeichnen) oder angenommener Provision (wenn Sie Nettoverluste erleiden). Diese wird auf die gleiche Weise errechnet wie Ihre Provision, sie bezieht sich allerdings auf Verluste, nicht auf Gewinne. Betfair Punkte werden für Gewinne und Verluste gleichermaßen vergeben.

    Beispiel:
    Sie haben Nettogewinne von €400 in einem Markt.
    Der Basissatz für diesen Markt beträgt 5%.
    Ihr momentaner Rabattsatz beträgt 40%.
    Daher zahlen Sie eine Provision in Höhe von €12 (€400 x 5% x 1-40%)).
    Sie verdienen 120 Betfair Punkte.
    Beispiel (mit implizierter Provision):
    Sie erspielen auf einem Markt einen Nettoverlust von €100.
    Der Basissatz für diesen Markt beträgt 5%.
    Ihr momentaner Rabattsatz beträgt 30%.
    Sie zahlen demnach eine Provision von €5 (€100 x 5%) und wir nehmen für das Beispiel an, dass dies €4,25 entspricht.
    Sie verdienen 35 Betfair Punkte.

    Zur Berechnung Ihrer Betfair Punkte wird Ihre Provision bzw. implizierte Provision für einen Markt zum Zeitpunkt der Auszahlung in britischen Pfund angegeben.

    Ihr Rabattsatz wird jede Woche anhand Ihres aktuellen Betfair Punktestands berechnet. Dieser wird jeweils sonntags um Mitternacht (GMT) anhand dieser Tabelle berechnet:

    Tabelle A

    Gilt für alle Kunden, ausgenommen jene, die unten genannt werden

    Betfair Punkte
    Von Bis Rabattsatz
    0 999 0%
    1,000 2,499 2%
    2,500 3,999 4%
    4,000 5,499 6%
    5,500 6,999 8%
    7,000 8,999 10%
    9,000 10,999 12%
    11,000 12,999 14%
    13,000 14,999 16%
    15,000 16,999 18%
    17,000 18,999 20%
    19,000 20,999 22%
    21,000 22,999 24%
    23,000 25,999 26%
    26,000 28,999 28%
    29,000 31,999 30%
    32,000 35,999 32%
    36,000 39,999 34%
    40,000 43,999 36%
    44,000 48,999 38%
    49,000 54,999 40%
    55,000 60,999 42%
    61,000 66,999 44%
    67,000 72,999 46%
    73,000 79,999 48%
    80,000 87,999 50%
    88,000 95,999 52%
    96,000 107,999 54%
    108,000 125,999 56%
    126,000 149,999 58%
    150,000 - 60%

    Tabelle B

    Gilt für Kunden mit Wohnsitz in Kanada oder der Tschechischen Republik.

    Betfair Punkte
    Von Bis Rabattsatz
    0 6,999 0%
    7,000 16,999 10%
    17,000 28,999 20%
    29,000 48,999 30%
    49,000 79,999 40%
    80,000 149,999 50%
    150,000 - 60%

    Tabelle C

    Gilt für alle Kunden mit Wohnsitz in Österreich, der Schweiz und der Ukraine

    Betfair Punkte
    Von Bis Rabattsatz
    0 999 0%
    1,000 3,999 1%
    4,000 6,999 2%
    7,000 10,999 3%
    11,000 14,999 4%
    15,000 18,999 5%
    19,000 20,999 6%
    21,000 22,999 8%
    23,000 25,999 10%
    26,000 28,999 12%
    29,000 31,999 14%
    32,000 35,999 16%
    36,000 39,999 20%
    40,000 43,999 22%
    44,000 48,999 24%
    49,000 54,999 26%
    55,000 60,999 30%
    61,000 66,999 32%
    67,000 72,999 34%
    73,000 79,999 36%
    80,000 87,999 40%
    88,000 95,999 42%
    96,000 107,999 44%
    108,000 125,999 46%
    126,000 - 50%

    Tabelle D

    Gilt für Kunden in Ungarn ab dem 1. Mai 2017 (Bis dahin gelten die Tarife aus Tabelle A).

    Betfair Punkte
    Von Bis Rabattsatz
    0 29,999 0%
    30,000 30,999 10%
    31,000 31,999 12%
    32,000 33,999 14%
    34,000 35,999 16%
    36,000 37,999 18%
    38,000 39,999 20%
    40,000 41,999 22%
    42,000 43,999 24%
    44,000 46,499 26%
    46,500 48,999 28%
    49,000 51,999 30%
    52,000 54,999 32%
    55,000 57,999 34%
    58,000 60,999 36%
    61,000 63,999 38%
    64,000 66,999 40%
    67,000 69,999 42%
    70,000 72,999 44%
    73,000 76,499 46%
    76,500 79,999 48%
    80,000 87,999 50%
    88,000 95,999 52%
    96,000 107,999 54%
    108,000 125,999 56%
    126,000 149,999 58%
    150,000 - 60%

    Tabelle E

    Für Kunden in den folgenden Regionen wird kein Rabattsatz angewandt (gültig ab dem Datum, das neben der jeweiligen Region angegeben ist).

    Region Datum
    Albanien 1. Mai 2017

    Wenn Ihr Rabattsatz erst einmal berechnet wurde, werden Ihnen pro Woche 15% Ihrer Betfair Punkte abgezogen. Dies wird als wöchentliche Reduzierung bezeichnet. Wenn Ihr Wettverhalten jede Woche unverändert ist, wird auch Ihr Rabattsatz stets auf der gleichen Stufe bleiben. Wenn Ihre Betfair Punkte zu einem beliebigen Zeitpunkt einen höheren Rabattsatz zur Folge haben, wird dieser sofort übernommen.

    Rabattsätze kommen zum Zeitpunkt der Marktabrechnung, und nicht bei der Platzierung von Wetten zum Einsatz. Sie können sich also in Langzeitmärkten zwischen Platzierung und Abrechnung ändern.

    Die Betfair Punkteübersicht innerhalb des Abschnitts „Mein Konto“ ist eine genaue Aufstellung Ihrer Betfair Punkte. Hier werden Veränderungen aufgrund Ihrer Wettaktivität, der wöchentlichen Reduzierung und eventueller Aktionen ausgewiesen. Darüber hinaus wird Ihr momentaner Rabattsatz angezeigt.

    Sie können die wöchentliche Reduzierung Ihrer Betfair Punkte verhindern, indem Sie Betfair Ferien einreichen. Sie können in dieser Zeit zwar weiter Wetten platzieren, jedoch werden Sie keine Betfair Punkte erhalten, wenn der Markt in diesem Zeitraum abgerechnet wird.

    Sie erhalten einmalige Betfair Ferien bei der Erstanmeldung und danach alle drei Monate. Sie können Ihre Betfair Ferien jederzeit nutzen, dürfen aber nicht mehr als vier noch nicht verwendete Betfair Ferien auf Ihrem Konto haben.

    Im Bereich Betfair Ferien in der Kontoübersicht finden Sie einen Kalender der kommenden 26 Wochen, mit dessen Hilfe Sie Betfair Ferien für eine oder mehrere dieser Wochen buchen bzw. stornieren können.

  2. Kombiwetten

    Dieser Abschnitt bezieht sich nur auf die Betfair Kombiwetten-Wettbörse und nicht auf Festquoten-Kombis. Klicken Sie hier, um die Betfair FAQ-Seite mit Informationen zur Kombiwetten-Wettbörse anzuzeigen. Klicken Sie hier, um die Betfair FAQ-Seite mit Informationen zu Festquoten-Kombis anzuzeigen.

    Sport Kombiwetten

    Betfair berechnet bei gewonnenen Kombiwetten eine Provision. Die Provision beträgt normalerweise 5% der Gewinne, kann allerdings von Zeit zu Zeit variieren. Überprüfen Sie deswegen immer bei den Wettregeln, welche Provisionsraten gelten. Wenn Sie Ihre Kombiwette verlieren, müssen Sie keine Provision zahlen.

    Betfair Punkte werden auf dieselbe Art wie bei normalen Sportwetten vergeben. Sollte Ihre Wette gewinnen, bekommen Sie 1 Betfair Punkt für 10 Cent, die Sie an Provision bezahlt haben. Wenn Sie Ihre Wette verlieren, bekommen Sie auch 1 Betfair Punkt für die implizierte Provision.

    Kombiwetten bei Pferderennen

    Bei Kombiwetten auf Pferderennen gilt, dass die Wettquoten auf dem Betfair SP basieren und leicht angepasst werden. Diese Differenz liegt normalerweise bei 5%, kann sich jedoch von Zeit zu Zeit ändern. Bei Kombiwetten auf Pferderennen berechnet Betfair keine Provision.

    Betfair Punkte werden bei Kombiwetten nach dem Schlüssel gutgeschrieben: je 1 Betfair Punkt pro €2 Gewinn oder Verlust. So werden z. B. für eine gewonnene Kombiwette mit €10-Einsatz bei einer Gesamtquote von 11 insgesamt 50 Betfair Punkte gutgeschrieben, da ein Gewinn von €100 erspielt wurde. Würde dieselbe Wette verlieren, würden für den €10-Verlust 5 Betfair Punkte gutgeschrieben werden.

  3. Tote-Wetten

    Wenn Sie australische Tote Pool-Wetten oder sonstige Tote-Wetten über Betfair platzieren (z. B. UK-Tote-Wetten), verdienen Sie jeweils einen Betfair Punkt pro eingesetztem Euro. Die Betfair Punkte, die Sie so im Verlauf einer Woche (Montag bis Sonntag) sammeln, werden Ihrem Betfair Konto am folgenden Montag gutgeschrieben.

    Zur Berechnung Ihrer Betfair Punkte wird Ihr Einsatz in EUR umgerechnet und Sie verdienen jeweils einen Betfair Punkt pro eingesetztem Euro.

  4. Transaktionsgebühren

    Dieser Abschnitt bezieht sich nur auf die Betfair Wettbörse.

    Zusätzlich zur anfallenden Provision werden wir Betfair Kunden eine Transaktionsgebühr berechnen, wenn sie eine hohe Anzahl an Transaktionen vornehmen, entweder an der Wettbörse oder bei Exchange Games.

    Beachten Sie bitte, dass Gebühren im Allgemeinen nur für Kunden anfallen, die mehr als 1000 Wetten pro Stunde platzieren oder bearbeiten (wobei bei Exchange Games die Bearbeitung von Wetten nicht eingeschlossen ist). Die Anzahl der Wetten an der Wettbörse und bei Exchange Games wird jeweils einzeln berechnet, um anfallende Transaktionsgebühren zu berechnen. So fallen also z. B. keine Transaktionsgebühren an, wenn Sie innerhalb derselben Stunde 800 Wetten an der Wettbörse und 700 Wetten bei Exchange Games platzieren.

    Am Ende eines jeden Tages werden wir die Wetten zusammenrechnen, die Sie platziert oder modifiziert haben (ob angenommen, storniert oder verfallen). Wenn diese zu einem Zeitpunkt über 1000 pro Stunde liegen, werden wir:

    1. die Anzahl mit 1 Cent multiplizieren, wenn Sie zum Platzieren an der Wettbörse das Application Programmers Interface (API) oder bei Exchange Games die Website oder die API nutzen, oder
    2. die Anzahl mit 2 Cent multiplizieren, wenn Sie die Website zur Platzierung an der Wettbörse nutzen.

    Für Transaktionsgebühren werden Wetten auf Finanzmärkten als 0,25 einer Wette berechnet. Dies dient als Basissatz der Transaktionsgebühr. Wir werden diese Gebühr jedoch mit dem folgenden Betrag gegenrechnen:

    (Provision + Implizierte Provision) ÷ 2
    wobei gilt
    Implizierte Provision = Marktverluste x 3%

    Beachten Sie: Die Transaktionsgebühr für Exchange Games wird unter Einberechnung der gezahlten Provision, anstelle der generierten Provision, angerechnet.

    Jeglicher verbleibende Betrag wird Ihrem Konto täglich belastet. Sollte Ihre (Provision + Implizierte Provision) ÷ 2 diesen Betrag übersteigen, werden Ihnen keine Transaktionsgebühren berechnet. Konten, die sich auf den gleichen Kunden, juristische Person, die gleiche API Subscription oder ein Master-Konto (nur Handelsversion) mit zugehörigen Unterkonten beziehen, werden für den Zweck der Gebührenerhebung für Datenanfragen als ein Benutzer behandelt. Bitte beachten Sie, dass mit Transaktionsgebühren keine Betfair Punkte gesammelt werden können.

    Beispiel 1:
    Sie sind API-Nutzer, der während eines Tages eine Provision in Höhe von €18,50 gezahlt hat.
    Jedoch haben Sie zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr 2500 Wetten platziert, sowie 3250 Wetten zwischen 15:00 und 16:00 Uhr. Für die restlichen Stunden des Tages lag die Anzahl der von Ihnen platzierten Wetten jedoch unter 1000.
    Ihre Transaktionsgebühr beträgt (2500-1000)*€0,01 + (3250-1000)*€0,01 = €37,50.
    Daher werden Ihnen am nächsten Tag zusätzliche €37,50–€18,50 = €19,00 in Rechnung gestellt.
    Beispiel 2: Sie sind ein Website-Nutzer, der innerhalb eines Tages (Provision + Implizierte Provision) ÷ 2 €20,00 zahlt.
    Zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr haben Sie jedoch 3000 Wetten auf Finanzmärkten und 1500 Wetten auf anderen Märkten platziert. In allen anderen Zeiträumen haben Sie weniger als 1000 Wetten auf allen Märkten platziert.
    Ihre Transaktions-Grundgebühr beträgt (((3000*0,25) + 1500)–1000)*€0,02 = €25,00.
    Daher stellen wir Ihnen am nächsten Tag zusätzliche €25,00–€20,00 = €5,00 in Rechnung.
  5. Gebühren für Datenanfragen

    Dieser Abschnitt bezieht sich nur auf die Betfair Wettbörse.

    Zusätzlich zur Provision und Transaktionsgebühr fallen für Betfair Kunden außerdem Gebühren basierend auf der Anzahl gestellter Datenanfragen an, wenn diese eine hohe Anzahl pro Sekunde annehmen.

    Berechnung möglicher Gebühren

    Am Ende jedes Tages ermitteln wir die Gesamtanzahl Ihrer API- und Webseiten-Datenanfragen pro Sekunde und, falls Sie mehr als 20 Anfragen pro Sekunde gestellt haben, berechnen 0,1 Cent für jede Anfrage über 20. API-Aufrufe und Website-Aktualisierungen senden Anfragen für verschiedene Datentypen und -mengen. Daher wenden wir ein Gewichtungssystem an, um die tatsächliche Anzahl der Datenanfragen pro Sekunde zu ermitteln.

    Gewichtung und Ausnahmen für Datenanfragen

    • Gebühren fallen nur für Anfragen von Marktdaten (z. B. Wettquoten) und private Wettdaten (z. B. aktuelle Wetten oder Gewinne und Verluste) an.
    • API-Marktanfragen und Anfragen für private Wettdaten unterliegen einer Gewichtung von 1, ausgenommen sind marktübergreifende Anfragen aktueller Wetten (mit Markt-ID = 0). Diese unterliegen einer Gewichtung von 5.
    • Marktanfragen und Anfragen für private Wettdaten über die Webseite unterliegen einer Gewichtung von 2. Wenn Sie die Webseite manuell mit einer Maus nutzen, sollten Sie von den Gebühren nicht betroffen sein. Wenn Sie die Daten auf der Webseite mit Hilfe einer Anwendung aktualisieren und diese Aktualisierungen mehr als ein- oder zweimal pro Sekunde wünschen, könnten Sie von den Gebühren betroffen werden, abhängig davon, wie viele Märkte Sie gleichzeitig beobachten und wie große Datenmengen (Quoten, aktuelle Wetten, Gewinne und Verluste usw.) bei jeder Aktualisierung gesendet werden. Sollten Sie hierzu nähere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an den Anbieter der von Ihnen genutzten Anwendung.

    API Market Data Calls

    Call Weighting
    Get Market Prices Compressed 1
    Get Market Prices 1
    Get Market Traded Volume 1
    Get Market Traded Volume Compressed 1
    Get Detail Available Market Depth 1
    Get Complete Market Prices Compressed 1

    API Private Data Calls

    Call Weighting
    Get Current Bets 1*
    Get Current Bets Lite 1*
    Get MU Bets 1*
    Get MU Bets Lite 1*
    Get Bet History 1*
    Get Market Profit and Loss 1
    Get Bet 1
    Get Bet Lite 1
    Get Bet Matches Lite 1
    * Markt-ID = 0 unterliegen einer Gewichtung von 5. Bei vier Anfragen in einer Sekunde fällt keine Gebühr an, für eine fünfte Anfrage in der gleichen Sekunde würden 0,5 Cent anfallen.

    Verrechnung möglicher Gebühren mit Provision, implizierter Provision und API Subscriptions.

    Folgende Werte werden mit 5 multipliziert und die Gesamtsumme zum Ausgleich möglicher Gebühren herangezogen:

    • Die von Ihnen am Tag generierte Gesamtprovision
    • Die insgesamt von Ihnen am Tag generierte implizierte Provision
    • API Subscription-Zahlungen, eingestellt auf einen täglichen Wert. Eine monatliche €200-Subscription entspricht einem täglichen Wert von €6,58 [=(€200*12) / 365].

    Verbleibende Gebühren werden am nächsten Tag von Ihrem Kontostand abgezogen. Konten, die sich auf den gleichen Kunden, die gleiche juristische Person, API Subscription oder ein Master-Konto mit zugehörigen Unterkonten beziehen, werden für den Zweck der Gebührenerhebung für Datenanfragen als ein Benutzer behandelt. Beachten Sie, dass für Gebühren für Datenanfragen keine Betfair Punkte anfallen.

    Betfair zählt Anfragen durch die Aufzeichnung von Zeit und Datum, zu dem eine Anfrage eingeht. Die Anzahl aller innerhalb einer Sekunde erhaltenen Anfragen wird dann zusammengezählt. Beachten Sie dabei bitte, dass Sekunden dabei in Wanduhr-Form gezählt werden, d. h. als die Zeit zwischen einer Sekunde und der nächsten auf einer Uhr und nicht als eine 1000 Millisekunden dauernde Periode. Sollten Sie also zwischen 12:02:00 und 12:02:01 30 Anfragen senden, so haben Sie das Limit um 10 Anfragen überschritten.

    Pro Sekunde stehen Ihnen 20 freie Datenanfragen zur Verfügung*
    Für Anfragen oberhalb dieses Limits fallen jeweils 0,1 Cent an.*
    Am Ende eines Tages zahlen Sie somit:
    • DIE INSGESAMT GENERIERTEN GEBÜHREN
    • abzüglich
    • (IHRER PROVISION + IHRER IMPLIZIERTEN PROVISION FÜR DIESEN TAG + ETWAIGE API SUBSCRIPTIONS UMGERECHNET AUF EINEN TÄGLICHEN WERT) X 5
    * Beachten Sie die Gewichtung und Ausnahmen bei Datenanfragen für API-Aufrufe und Aktualisierungen von Webseiten.
    Beispiel 1:
    Sie sind API-Nutzer und haben eine Provision von €6 und eine implizierte Provision von €4 über einen bestimmten Tag generiert.
    Außerdem haben Sie in den letzten 31 Tagen Ihre Gebühr für den direkten Zugriff auf die gesamte API in Höhe von €200 bezahlt. Dies entspricht einer täglichen Zahlung von €6,58 [=(€200*12) / 365]. Bei einer jährlichen Zahlung von €2000 läge der Betrag bei €5,48 [=(€2000 / 365].
    Zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr haben Sie 36 Anfragen für Markt- und private Daten pro Sekunde gestellt, in den anderen Stunden jedoch 20 oder weniger. Ihre Basisgebühr beträgt 0,1 Cent mal die Anzahl der Sekunden, in denen Sie 16 zusätzliche Anfragen über dem Limit gestellt haben: (3600*16)*€0,001 = €57,60.
    Aufgrund der von Ihnen generierten Provision und implizierter Provision fällt jedoch keine Zahlung an: (€10+€6,58)*5 = €82,9 ist ein höherer Betrag als die theoretisch fälligen €57,60.
    Beispiel 2:
    Sie sind API-Nutzer und nutzen eine Betfair Anwendung oder die einer dritten Partei. Sie generieren eine Provision von €4 sowie eine implizierte Provision von €3 über einen bestimmten Tag.
    Ihre Anwendung erlaubt Ihnen, die Frequenz mit der Sie Daten aktualisieren möchten, zu wählen. Wenn Sie bei der Ihnen, von Betfair oder dem Hersteller Ihrer Anwendung vertrauten Einstellung von 5 pro Sekunde bleiben, stellen Sie pro Sekunde 10 Anfragen (5 Anfragen für aktuelle Marktquoten und 5 Anfragen für Gewinne und Verluste pro Sekunde). Allerdings zeigen Sie zwischen 14:00 und 15:00 Uhr drei Märkte gleichzeitig an. Da Datenanfragen marktabhängig sind, fallen nun 30 Datenanfragen pro Sekunde an.
    Ihre Basisgebühr beträgt 0,1 Cent mal die Anzahl an Sekunden, in welchen Sie 10 Anfragen über dem Limit von 20 gestellt haben: (3600*10)*€0,001 = €36.
    Daher fallen zur Zahlung am folgenden Tag €36–(€7*5) = €1 an. Wenn Ihre Provision und die implizierte Provision die Summe von €7,20 erreicht oder überschritten hätten, wäre keine Zahlung angefallen.
    Beispiel 3:
    Sie nutzen eine Mischung aus Free Access API und einer Anwendung, die Datenanfragen an die Webseite stellt. Sie generieren an einem bestimmten Tag eine Provision von €2 und eine implizierte Provision von €4.
    Zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr wurden von Ihrer Anwendung aber 11 Mal pro Sekunde aktualisierte Quoten angefragt und einmal pro Sekunde durch die API. Anfragen an die Webseite unterliegen einer Gewichtung von 2 und API von 1, was auf eine Gesamtzahl von 23 Datenanfragen pro Sekunde hinausläuft.
    Ihre Basisgebühr beträgt 0,1 Cent mal die Anzahl an Sekunden, in denen Sie 3 Anfragen über dem Limit von 20 gestellt haben: (10800*3)*€0,001 = €32,40.
    Es fallen daher zur Zahlung am folgenden Tag €32,40–(€6*5) = €2,40 an.
    Leitfaden zur Verdeutlichung der Auswirkung von Provision und implizierter Provision auf Gratis-Anfragen über dem Limit von 20
    Ihre Provision + Implizierte Provision an einem Tag (€) 1 10 100
    Erlaubte kostenlose API-Aufrufe über 20 pro Sekunde an einem Tag 5.000 50.000 500.000
    Durchschnittliche Anzahl der Anfragen, die Sie pro Sekunde stellen können, ohne zusätzliche Kosten zu generieren >100 >100 >100
    Durchschnittliche Anzahl der Anfragen, die Sie in 10 Minuten stellen können, ohne zusätzliche Kosten zu generieren 28 >100 >100
    Durchschnittliche Anzahl der Anfragen, die Sie in 1 Stunde stellen können, ohne zusätzliche Kosten zu generieren 21 33 >100
    Durchschnittliche Anzahl der Anfragen, die Sie in 2 Stunden stellen können, ohne zusätzliche Kosten zu generieren 20 26 89
    Durchschnittliche Anzahl der Anfragen, die Sie in 4 Stunden stellen können, ohne zusätzliche Kosten zu generieren 20 23 54
    Durchschnittliche Anzahl der Anfragen, die Sie in 8 Stunden stellen können, ohne zusätzliche Kosten zu generieren 20 21 37

    Die Zahl 5000 wurde wie folgt berechnet: Wir berechnen 0,1 Cent pro Datenanfrage oberhalb des Limits von 20. Zur Verrechnung fallen an (Provision + implizierte Provision) * 5. (€1/€0,001)* 5 = 5000 Gratis-Anfragen. Daher erhalten Sie für jeden €1 an Provision (oder implizierter Provision) 5000 Gratis-Anfragen über dem Sekundenlimit von 20.

  6. Ein- und Auszahlungsgebühren

    Informationen über Gebühren, die sich auf das Ein- oder Auszahlen von Guthaben zu und von Betfair beziehen, finden Sie auf den Ein- und Auszahlungsseiten im Bereich „Mein Konto“ auf unserer Startseite. In manchen Fällen können jedoch zusätzliche Gebühren erhoben werden, welche die für Betfair angefallenen Kosten der Bearbeitung exzessiver Transaktionen widerspiegeln.

    Beachten Sie bitte, dass wir, sollten für von Ihnen angewiesene Transaktionen zusätzliche Gebühren anfallen, Sie vor der Zahlung etwaiger Gebühren kontaktieren werden.

  7. Premium-Gebühren

    Beachten Sie: Die Premium-Gebühr gilt nur für an der Betfair Wettbörse platzierte Wetten und fällt nicht für bei anderen Betfair Produkten platzierte Wetten an.

    Zusätzlich zu den unten aufgeführten Gebühren fallen für eine kleine Anzahl unserer erfolgreichsten Kunden (weniger als 0,5%) zusätzliche Premium-Gebühren an.

    Sollten für Sie Premium-Gebühren anfallen, werden wir Sie vor Fälligkeit der ersten Zahlung kontaktieren.

    Berechnung möglicher Gebühren

    Betfair berechnet in jeder Woche Ihren „Bruttoprofit“* und Ihre „Gesamtgebühren“**, welche über die gesamte Laufzeit Ihres Kontos generiert wurden. Genauere Angaben zu der Berechnung dieser Beträge finden Sie im Folgenden.

    Nur wenn auf Ihrem Konto Gewinn gemacht wurde, kommen Sie für die Premium-Gebühren in Frage; dies aber auch nur, wenn die Gesamtsumme der durch Ihr Wettverhalten von Ihnen seit Sie ein Betfair Kunde sind aufgekommenen Gebühren weniger als 20%† Ihres Bruttoprofits ausmacht.

    Für die allermeisten Betfair Kunden, einschließlich derjenigen, deren Wetten seit der Anmeldung bei Betfair sehr erfolgreich sind, fallen aufgrund dieser Kriterien keine Premium-Gebühren an.

    Obwohl durch diese Kriterien unsere erfolgreichsten Kunden beschrieben werden, können sie jedoch auch von neuen Kunden, die nur auf wenigen Märkten, aber besonders erfolgreich (z. B. mit einem sehr großen Gewinn), gewettet haben, erfüllt werden. Um sicherzustellen, dass für diese Konten nicht irrtümlich Premium-Gebühren berechnet werden, haben wir zwei weitere Bedingungen eingeführt: Jeder Einzelgewinn, der mehr als 50% des gesamten Bruttoprofits eines Betfair Kontos darstellt, wird nicht zur Berechnung herangezogen. Außerdem können Premium-Gebühren nur von Kunden erhoben werden, nachdem diese insgesamt auf mehr als 250 Märkten gewettet haben.

    Zusätzlich erhält jeder Kunde einen Freibetrag von €1.000, der bei der Berechnung der Premium-Gebühren unberücksichtigt bleibt. Das bedeutet, dass jeder Kunde, welcher für Premium-Gebühren in Betracht gezogen wird, von den auftretenden Premium-Gebühren für die ersten €1.000 befreit wird.

    Zur Berechnung der Gebühren werden diese so behandelt, als seien sie seit dem Start von Betfair im Juni 2000 gültig gewesen. Das bedeutet, dass wir davon ausgehen, dass alle Kunden Gebühren von mindestens 20%† des gesamten Bruttoprofits seit dem 12. Oktober 2009 generiert haben. So kann für einige Kunden der Freibetrag von €1.000 bereits vor dem 12. Oktober 2009 ausgeschöpft sein, da damit hypothetische Gebühren beglichen wurden. Wenn davon ausgegangen wird, dass hypothetische Gebühren vor Einführung der Gebühr gezahlt wurden, so reduziert sich der typischerweise für den Kunden anfallende Betrag.

    Kunden, die alle oben aufgeführten Bedingungen erfüllen, wird wöchentlich der jeweils geringere der folgenden Beträge in Rechnung gestellt:

    • Die Differenz zwischen 20%† des Bruttoprofits der vorherigen Woche und der Gesamtsumme der in dieser Woche generierten Gebühren; und
    • die Differenz zwischen 20%† des Bruttoprofits und der Gesamtsumme der seit der Eröffnung Ihres Kontos generierten Gebühren.

    Rechnen Sie nicht mit einer Premium-Gebühr von mehr als 20%† des Bruttoprofits der letzten Woche. Bitte beachten Sie aber: Dieser Betrag gilt ausschließlich für die Premium-Gebühr. Es ist möglich, dass die Summe aus Premium-Gebühr und gezahlter Provision die 20%† übersteigt.

    Beachten Sie bitte, dass durch die zweite oben aufgeführte Rechnung die Premium-Gebühr höchstens verringert werden kann, und im unwahrscheinlichen Fall, dass die Differenz zwischen 20%† des Bruttoprofits und dem Gesamtbetrag der seit Eröffnung Ihres Kontos generierten Gebühren geringer ist als das Ergebnis der Berechnung für den einwöchigen Zeitraum, Anwendung findet.

    Premium-Gebühren werden wöchentlich (am Mittwoch) von den Konten der betroffenen Kunden abgebucht und spiegeln die Aktivität der vorangegangenen Woche (Montag bis Sonntag) wider.

    Konten, die auf eine Person, eine juristische Person oder ein API-Abo registriert sind, sowie Master-Konten mit zugehörigen Sub-Konten (nur Trading-Version) werde zur Berechnung der Premium-Gebühr als ein Kunde behandelt. Bitte beachten Sie, dass mit Transaktionsgebühren keine Betfair Punkte gesammelt werden können.

    * Mit „Bruttoprofit“ sind gewonnen Beträge, ausschließlich Gesamtgebühren, minus Verlustbeträge auf allen Betfair Märkten gemeint.

    ** Mit „Gesamtgebühren“ ist die gesamte aufgrund Ihrer Wettaktivität durch Betfair erhobene Provision gemeint, zuzüglich aller Premium-Gebühren. Die „erhobene Provision“ schließt sowohl die Hälfte, der bei siegreichen Wetten zu zahlende Provision, als auch die Hälfte der Provision die Betfair durch Zahlungen anderer siegreicher Kunden in Märkten, in denen Sie verlieren, erzielt; wir nennen dies die „Implizierte Provision“. Wenn Sie gewinnen, erhebt Betfair entsprechend Ihrer Provisionsrate eine Provision. Wenn Sie verlieren, erhält Betfair vom Gewinner der betreffenden Wette die Provision zu dessen Provisionsrate. Daher wird die durch Ihre Wettaktivität generierte Provision folgendermaßen beschrieben:

    Generierte Provision = (Provision + Implizierte Provision) ÷ 2
    wobei gilt
    Implizierte Provision = Marktverluste x 3%
    Es wird durch 2 geteilt, weil andernfalls jeder an Provision generierte Euro zweimal berechnet würde.

    Zusammenfassung Premium-Gebühren

    Premium-Gebühren können für Sie nur anfallen, wenn Sie seit der Eröffnung Ihres Kontos folgende Kriterien erfüllt haben:

    • Ihr Konto weißt Profit auf;
    • die Summe Ihrer generierten Gesamtgebühren beträgt weniger als 20% Ihres Bruttoprofits; und
    • Sie haben auf mehr als 250 Märkten gewettet.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass für Sie Premium-Gebühren anfallen, wird durch zwei weitere Bedingungen verringert:

    • Ein etwaiger Einzelgewinn, der mehr als 50% Ihres Bruttoprofits seit Eröffnung Ihres Kontos ausmacht, bleibt bei der Berechnung der Premium-Gebühren unbeachtet; und
    • jeder Kunde erhält einen Freibetrag von €1.000, der bei der Berechnung der Premium-Gebühren ebenfalls unberücksichtigt bleibt.

    Kunden, die alle oben aufgeführten Bedingungen erfüllen, wird wöchentlich der jeweils geringere der folgenden Beträge in Rechnung gestellt:

    • Die Differenz zwischen 20%† des Bruttoprofits der vorherigen Woche und der Gesamtsumme der in dieser Woche generierten Gebühren; und
    • die Differenz zwischen 20%† des Bruttoprofits und der Gesamtsumme der seit der Eröffnung Ihres Kontos generierten Gebühren.

    Beispiele

    Beispiel 1:
    Seit Sie Betfair Kunde sind, haben Sie einen Bruttoprofit von €10.000 in 800 Märkten erzielt.
    Insgesamt haben Sie Gebühren in Höhe von €980 gezahlt, die durch die von Ihnen generierte Provision entstanden sind.
    Es wurden bis jetzt keine Premium-Gebühren erhoben, Ihren Freibetrag von €1.000 haben Sie jedoch aufgebraucht.
    In der vergangenen Woche haben Sie €500 gewonnen und insgesamt €80 an Gebühren gezahlt.
    Es fallen somit €20 Premium-Gebühren an ((€500 x 20%) - €80 = €20).
    Beispiel 2 – Freibetrag:
    Seit Sie Betfair Kunde sind, haben Sie einen Bruttoprofit von €10.000 in 320 Märkten erzielt.
    Sie haben €1.050 an Provision generiert und bis jetzt noch keine Premium-Gebühren bezahlt.
    In der vergangenen Woche haben Sie €500 gewonnen und insgesamt €50 an Gebühren gezahlt.
    Ohne Freibetrag würden in diesem Falle Premium-Gebühren in Höhe von €50 anfallen ((€500 x 20%) - €50 = €50).
    Diese €50 werden aber gegen den Freibetrag von €1.000 saldiert, sodass keine zusätzliche Premium-Gebühr erhoben wird.
    Der verbleibende Freibetrag (€950) wird für die Verrechnung mit möglichen zukünftigen Gebühren übernommen.
    Beispiel 3 – Ausschluss „großer“ Gewinne:
    Seit Sie Betfair Kunde sind, haben Sie einen Bruttoprofit von €8.000 in 500 Märkten erzielt.
    Insgesamt haben Sie Gebühren in Höhe von €1.025 gezahlt, die durch die von Ihnen generierte Provision entstanden sind.
    In der vergangenen Woche haben Sie €5.000 auf einem einzigen Markt gewonnen und insgesamt €125 an Gebühren gezahlt.
    Da dieser Gewinn mehr als 50% Ihres gesamten Bruttoprofits ausmacht, seit Sie ein Betfair Kunde sind, wird er bei der Berechnung eventueller Premium-Gebühren unbeachtet gelassen.
    Die durch diesen Gewinn generierte Provision ist jedoch Teil Ihrer Gesamtgebühren.
    Nach Abzug dieses Gewinns beträgt Ihr Bruttoprofit €3.000 bei Gebühren in Höhe von €1.025. Es fallen somit keine Premium-Gebühren an.

    †Höhere Premium-Gebühren

    Höhere Premium-Gebühren fallen für eine äußerst geringe Anzahl von Kunden an (weniger als 0,1%), deren Konten folgende Bedingungen erfüllen:

    • Der bisher erzielte kumulative Nettogewinn*** übersteigt €250.000.
    • Weniger als 40% des kumulativ erzielten Bruttogewinns wird durch Provision erzielt.
    • Wetten auf über 1.000 Märkten

    Die Premium-Gebühren für Kunden, die diese Voraussetzungen erfüllen, hängen von dem Verhältnis von kumulativer Provision und Bruttogewinn ab. Die genaue Rate lässt sich der folgenden Tabelle entnehmen:

    Verhältnis von kumulativer Provision und Bruttogewinn Anwendbare Premium-Gebühren
    < 5% 60%
    5% - 10% 50%
    10%+ 40%

    Bitte beachten Sie, dass jeder Marktgewinn, der mehr als 50% Ihres kumulativen Bruttogewinns ausmacht, nicht für Berechnungen herangezogen wird.

    Wenn Sie die oben genannten Bedingungen am 20. Juni 2011 erfüllen, wird Ihr an diesem Tag erzieltes Verhältnis von kumulativer Provision und Bruttogewinn für die Berechnung der Premium-Gebühren herangezogen, die daraufhin für Ihre Wetten anfallen. Sollten Sie die Voraussetzungen erst nach dem 20. Juni 2011 erfüllen, werden Ihre Premium-Gebühren auf der Basis des Verhältnisses von kumulativer Provision und Bruttogewinn zu diesem späteren Zeitpunkt berechnet.

    Die Höhe der Premium-Gebühren, die vom Konto eines Kunden abgebucht werden, wird auf die gleiche Weise berechnet wie die Standard-Premium-Gebühren. Der Standardbetrag von 20% wird jedoch durch eine höhere, individuell errechnete Rate ersetzt.

    Um die Höhe der Premium-Gebühren für Ihre Wetten zu verändern, setzen wir voraus, dass Ihnen die Premium-Gebühr immer zur geltenden Rate berechnet worden ist. Beispiel: Wenn die Premium-Gebühren für Ihre Wetten von 20% auf 40% ansteigen, setzen wir voraus, dass Sie stets eine Premium-Gebühr von 40% gezahlt haben. Wie im Abschnitt „Berechnung möglicher Gebühren“ erklärt, bedeutet dies jedoch auch, dass für einige Kunden ein Teil oder der gesamte Freibetrag von €1000 gegen hypothetische Gebühren aufgerechnet wurde. Wenn davon ausgegangen wird, dass hypothetische Gebühren vor Einführung der Gebühr gezahlt wurden, so reduziert sich der typischerweise für den Kunden anfallende Betrag.

    Es ist möglich, dass sich das Verhältnis von lebenslänglich generierter Provision zu Bruttogewinn für Sie in dem Maße ändert, dass es einer Anpassung der für Sie angewendeten Rate der Premium-Gebühren bedarf. Sollte dies der Fall sein, findet die Berechnung unter der Annahme statt, dass für Sie immer die neue Rate der Premium-Gebühren angefallen ist. Sollte sich Ihre Rate verringern (z. B. indem sich das Verhältnis von lebenslänglich generierter Provision zu Bruttogewinn für Sie von 4,9% zu 5,1% erhöht, wodurch sich Ihre Rate von 60% auf 50% verringert) werden die von Ihnen zuvor zu viel gezahlten Premium-Gebühren mit in Zukunft anfallenden Premium-Gebühren verrechnet. Sollte sich Ihre Rate erhöhen, wird Betfair Sie sofort benachrichtigen und Ihnen einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen einräumen, bevor die neue Gebührenrate Anwendung findet. Ihnen steht jederzeit offen, ein Prüfungsverfahren Ihrer Premium-Gebühren anzustrengen.

    *** Ein „Nettogewinn“ bezeichnet alle Gewinne abzüglich aller Verluste auf allen Betfair Märkten, abzüglich aller für Provision anfallenden Abgaben und Premium-Gebühren.

  8. Gebühren für Ruhekonten

    Ab 31. Dezember 2010 fallen für Sie* pro Kalendermonat Gebühren†^ entsprechend der unten abgebildeten Tabelle an, („Gebühren für Ruhekonten und inaktive Konten“) falls:

    1. in 13 aufeinanderfolgenden Monaten kein Ein- oder Ausloggen für Ihr Betfair Konto verzeichnet wurde (also keine „Konto-Aktivität“); und
    2. Sie über Guthaben auf Ihrem Hauptkonto± verfügen.

    Die Ruhekonten-Gebühr wird monatlich von Ihrem Hauptkonto (Ihr „Hauptkonto“) abgebucht, solange Ihr Hauptkonto über Guthaben verfügt und nur für den Zeitraum, in dem nach den ersten 13 aufeinanderfolgenden aktivitätsfreien Monaten weiterhin keine Konto-Aktivität vorliegt. Sollte bei Fälligkeit der Ruhekonten-Gebühr Ihr Hauptkonto über ein Guthaben von weniger als €5 (oder dem Äquivalent in der Währung Ihres Kontos) verfügen, so wird das verbleibende Guthaben als Ruhekonten-Gebühr fällig.

    Sollten Ruhekonten-Gebühren angefallen sein, erstatten wir eingezogene Ruhekonten-Gebühren† von bis zu sechs Monaten auf Anfrage.

    Ein Beispiel: Ihr Konto wird in Euro geführt und die letzte verzeichnete Konto-Aktivität fand am 28. Februar 2010 statt, und das Guthaben auf Ihrem Hauptkonto beträgt €25 am 31. März 2011. Die ersten Gebühren würden in diesem Fall von Betfair am oder um den 31. März 2011 eingezogen. Danach würde die Gebühr für inaktive Konten jeden Monat fällig. Falls Sie dann bspw. am 15. Mai 2011 eine Wette abschließen und Betfair mitteilen, dass Sie eine Rückerstattung der eingezogenen Gebühren wünschen, erstattet Betfair Ihnen die eingezogenen €10 (€5 vom 31. März und €5 vom 30. April).

    * Für in Australien oder Neuseeland angemeldete Kunden fallen keine Gebühren für inaktive Konten an. Sollten Sie außerhalb des Vereinigten Königreichs angemeldet sein und über mehr als ein Betfair Konto verfügen, so fallen Gebühren für Ruhekonten auf höchstens jeweils einem Konto an (die monatliche Gebühr wird also niemals mehr als einmal monatlich abgebucht).

    † Falls Sie mehrwertsteuerregistriert sind und eine Rechnung mit entsprechender Ausweisung benötigen, so kann diese auf Anfrage bei unserem Kundendienst ausgestellt werden.

    ^Alle angegebenen Beträge verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

    ± Guthaben auf australischen Konten sowie Casino- oder Exchange Games-Konten sind von diesen Gebühren nicht betroffen.

    Währung Ihres Betfair Kontos Gebühr für Ruhekonten
    BRL 15
    CAD 5
    DKK 30
    EUR 5
    GBP(for customers whose country of registration is outside the UK) 4
    GBP(for customers whose country of registration is the UK) 5
    HKD 30
    NOK 30
    SEK 30
    SGD 5
    USD 5
  9. Umsatzgebühr

    Dieser Abschnitt bezieht sich nur auf die Betfair Wettbörse.

    Zusätzlich zu den anderen oben beschriebenen Gebühren wird ab Montag, 30. Juli 2012 bei einigen wenigen unserer Kunden, die über die Wettbörse auf bestimmten „Umsatzgebührmärkten“ (siehe unten) bestimmte Wetten abschließen, eine Umsatzgebühr erhoben.

    Bitte beachten Sie: Bevor wir die Umsatzgebühr veranschlagen und bevor Zahlungen fällig werden, werden wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

    Wettanbieter in Australien sind zur Zahlung einer auf dem Umsatz (definiert als Summe der Back-Wetten) basierenden Gebühr an bestimmte Rennbehörden verpflichtet, damit Wetten auf deren Rennen akzeptiert werden.

    Wen betrifft die Umsatzgebühr?

    • Angenommene Back-Wetten auf mindestens 50 Märkten, auf denen die Rennbehörden Betfair eine Umsatzgebühr berechnen („Umsatzgebührmärkte“);
    • angenommene Back-Wetten im Gesamtwert von mindestens AU$ 2.000 auf Umsatzgebührmärkten und
    • die gesamte vom Kunden auf Umsatzgebührmärkten erzielte Provision beträgt weniger als 1,5% des Gesamtwertes der angenommenen Back-Wetten, die vom Kunden auf diesen Märkten platziert wurden.

    Der Gesamtwert der Provision setzt sich aus der Hälfte der bezahlten Provision sowie der Hälfte der implizierten Provision zusammen und wird mit folgender Formel berechnet: (bezahlte Provision + implizierte Provision) ÷ 2.

    Die implizierte Provision beträgt 3% aller Spielerverluste, wenn Spieler auf einem Markt einen Nettoverlust einfahren.

    Umsatzgebührmärkte werden in den Marktinformationen aufgelistet (in jedem Betfair Markt auf der Registerkarte „Regeln“ oder durch Klicken auf die Schaltfläche „Regeln“ bzw. „i“).

    Was ist die Premium-Gebühr?

    Die Umsatzgebühr beträgt 1,2% des Gesamtwertes der auf Umsatzgebührmärkten angenommenen Back-Wetten.

    Die Gebühr wird jeweils für den Zeitraum von Montag bis Sonntag (GMT) berechnet und ist im Nachhinein zu begleichen. Die Gebühr wird jeden Mittwoch zusammen mit einer eventuell anfallenden Premium-Gebühr vom UK-Konto des Kunden abgebucht.

    Die Gebühr fällt nur in jenen Wochen an, in denen die Wettaktivitäten des Kunden die Kriterien erfüllen. Beachten Sie bitte, dass die Gebühr nicht bei Lay-Wetten anfällt.

    Beispiel für die Berechnung der Umsatzgebühr:

    Ein Kunde hat innerhalb einer Woche angenommene Back-Wetten im Gesamtwert von AU$10.000 auf 100 Umsatzgebührmärkten in NSW und Victoria platziert. Die Provision beläuft sich auf AU$100.

    Kriterien:

    KRITERIEN ERFÜLLT AKTIVITÄT
    Back-Wetten in mindestens 50 Umsatzgebührmärkten platziert JA 75 Umsatzgebührmärkte
    Angenommene Back-Wetten im Gesamtwert von mindestens AU$2.000 auf Umsatzgebührmärkten JA Angenommene Back-Wetten im Wert von AU$10.000 auf Umsatzgebührmärkten
    Die auf Umsatzgebührmärkten generierte Provision beträgt insgesamt weniger als 1,5% des Werts der angenommenen Wetten JA AU$100/$10.000 = 1%

    Die zu zahlende Umsatzgebühr beträgt 1,2% von $10.000 = $120.

    Wie werde ich benachrichtigt, wenn die Umsatzgebühr anfällt?

    Die Kunden werden direkt von einem Mitarbeiter von Betfair kontaktiert, wenn die Umsatzgebühr zum ersten Mal anfällt.

    Die Kunden haben eine Woche lang Zeit, um ihre Wettaktivität zu ändern, falls sie das wünschen.

    Eine Zusammenfassung der wöchentlichen Wettaktivitäten eines Kunden ist auf Anfrage erhältlich.

V 02/18 07/11/18